Wie kann mich das SAPV-Team als Angehöriger unterstützen?

Einer Ihrer Angehörigen leidet an einer schweren, unheilbaren Erkrankung und Sie möchten Ihm dabei helfen, dass er noch möglichst viel Zeit in seiner vertrauten Umgebung verbringt?

Wir unterstützen Sie gerne mit unserem SAPV-Team dabei. Bereits vor einer anstehenden Entlassung aus einer Klinik stehen Ihnen unsere speziell ausgebildeten Ärzte und Pflegekräfte für Beratungsgespräche zur Verfügung. Hierbei kommen wir auch für eine Beratung zu Ihnen nach Hause.

Voraussetzung ist die Verordnung der SAPV durch einen niedergelassenen Haus- oder Facharzt! Sprechen Sie hier am Besten direkt mit ihrem behandelnden Arzt.

Im Mittelpunkt stehen immer die Bedürfnisse der Erkrankten.

  • Wir behandeln belastende Symptome wie Schmerzen, Atemnot oder Übelkeit
  • Wir unterstützen in schwierigen familiären und sozialen Situationen
  • Wir bieten Hilfe bei schwierigen Fragen zu Pflege, Umgang mit der schweren Erkrankung, Sterben und Tod
  • Wir begleiten und unterstützen Sie, auch in Krisensituationen
  • Wir beraten und organisieren Pflegehilfsmittel und Medikamente
  • Wir unterstützen Sie in organisatorischen Fragen im Kontakt mit Kranken-/ Pflegekassen und Behörden
  • Wir geben Anleitung bei der häuslichen Versorgung (Patientenlagerung, Mundpflege, etc.)
  • Wir geben Ihnen Sicherheit durch unsere 24h-Rufbereitschaft
  • Wir kümmern uns um eine gute Zusammenarbeit aller beteiligten Netzwerkpartner (Hausarzt – Pflegeteam – Therapeuten – Hospizbegleiter)

Downloads

Links